· 

{Dienstagsblog} Kleid Marie

Déjà-vu

Ich fühle mich ungefähr ein Jahr zurückversetzt. Da wurde von Pattydoo das Schnittmuster Chloe veröffentlicht. Wie ihr vielleicht gelesen habt, war ich damals recht unentschlossen, ob das Kleid etwas für mich ist. Es ist ein Schnitt für mich, der inzwischen aus meiner Garderobe nicht mehr wegzudenken ist!

Nun wurde vor kurzem der Schnitt zu dem Damenkleid Marie auf den Markt gebracht. In einer Insta-Story hat Ina von Pattydoo schon vorab auf das Schnittmuster aufmerksam gemacht und mir gefiel es sehr. Es sah so ähnlich aus wie ein Burda-Schnitt, den ich mir mal nähen wollte. Aber aufgrund eines zunähenden Unterrockes, habe ich das Projekt erstmal auf Eis gelegt. Diesen gab es bei dem Schnitt Marie nicht.

Als ich dann die ersten genähten Kleider gesehen habe, war ich auf einmal nicht mehr so entschlossen. Ende letzter Woche dachte ich dann, dass ich es einfach versuchen werde. Also, Schnitt gekauft, Stoff gekauft, Schnittmuster geklebt, alles übertragen und los genäht.

Das Schnittmuster selber sieht ein wenig merkwürdig aus. Wie man es zusammen näht, findet man wieder in einem tollen Video von Pattydoo. Hat mir auch mal wieder bei den Abnähern bzw. Teilungsnähten geholfen.

Bei der ersten Anprobe wusste ich, das wird wieder ein "Lieblings-Kleid", wie die Chloe. Als ich mit säumen fertig war, stand es fest:

Ein toller Schnitt, ein tolles Kleid - darin kann ich mich wohlfühlen.

Hier seht ihr nun ein paar Bilder von meiner Marie:

Genießt nun den Dienstag!

Kati :-)

Follow