· 

Zuwachs für den scharfen Schal

Das Woll-Lager wird kleiner

Woll-Lager Teil 1

Stofflager, Wollager... Ich habe beides. Entweder, weil ich die Wolle unbedingt haben wollte oder weil es Reste aus Strickprojekten sind. So kam es auch zu diesem Haufen Wolle. Alles Überbleibsel aus schon abgeschlossenen Projekten. Wenn nun die Frage auftaucht, warum es teilweise unangefangene Knäuele sind - ja! Aus irgendeinem Grund kaufe ich immer ein Knäuel mehr, als die Anleitung angibt. Wahrscheinlich aber, da ich lieber auf der sicheren Seite sein will um nicht im Strickwahn, kurz vor Abschluss, unterbrechen muss und Wolle nachbestellen muss.

 

Gestern Abend habe ich mir nun den einen Karton mit den Wollresten genommen und geguckt, was kann ich woraus noch stricken. 100g Eskimo-Tweed waren in einem rostbraun dabei. Dies ist der Rest meines scharfen Schals. Für eine Mütze würde das nicht reichen, aber was ist ist mit einem Stirnband? Gesagt - getan. Anleitung rausgesucht und losgestrickt. Es ist mit dicker Wolle ja so super zu stricken. Man sieht schnell ein Ergebnis und ist auch recht fix fertig. Ich finde es super!

 

Schnell fertig war das Stirnband auch. Die letzten Handgriffe (das Zusammennähen) habe ich heute noch gemacht, aber das war auch alles.

Jetzt muss es nur noch ein bisschen kälter werden und ich kann mein Stirnband tragen.

Follow